Startseite
Geschichte
Schachtansichten
Kontakt-Formular
Impressum


Besucher:

 

 Die Mitglieder der IG Schacht Dölitz im Bürgerverein Dölitz engagieren sich für den Erhalt des Technischen Denkmals

"Förderschacht Dölitz"
 


 

             

 

Der Förderschacht Dölitz mit seinem durch Halden, Bruchfelder und Kleingewässer geprägten weiteren

Umfeld erinnert an den im Leipziger Süden von 1895 bis 1961 fast durchgängig betriebenen Braunkohlentiefbau. Das Ensemble besteht aus der weithin sichtbaren Eisenkonstruktion des Förderturmes, dem Schachthaus mit der Förderanlage, Maschinen- und Dampfkesselanlage, der "Neuen Sortierung" (Verladegebäude), dem Sozialhaus, der Waschkaue und dem Südwerkbunker. Diese Bauten stehen unter Denkmalschutz, sind Bestandteil der Mitteldeutschen Straße der Braunkohle und letzte Zeugen des Braunkohlentiefbaus in Mitteldeutschland.  

Der 73 m tiefe Förderschacht ist 1984 verfüllt und die ehemaligen Strecken und anderen technologischen Hohlraumbauten mit Versatz gegen Bruch gesichert und damit nicht mehr zugängig. Der Pfeilerbruchbau für den Abbau der Braunkohle unter Tage hat die Oberfläche des Landschaftsschutzgebietes Lößnig-Dölitz gestaltet.  

 

  

 

 

Damit das historische Erbe der Braunkohleförderung in Leipzig-Dölitz nicht in Vergessenheit gerät, engagiert sich die Interessengemeinschaft Schacht Dölitz im Bürgerverein Dölitz e.V. mit Führungen und Veranstaltungen.
2004 und 2010 wurden zwar grundlegende Erhaltungs- und Sicherungsarbeiten im Auftrag des damaligen Eigentümers Freistaat Sachsen erbracht, doch es besteht weiterhin umfassender Sanierungsbedarf. Nach vergeblichen Versuchen, gewinnorientierte Nutzungskonzepte zu projektieren, wurde das Gelände durch den SIB (Staatsbetrieb Sächsische Immobilien- und Baumanagement) 2013 an einen Immobilienhändler übertragen. 
 
Seit März 2014 ist eine Berliner Künstlerfamilie neue Eigentümerin der Anlage. Die Eigentümer haben es sich zur Aufgabe gemacht, sich aktiv für den weiteren Erhalt zu engagieren und wollen Schritt für Schritt diesen faszinierenden Ort mit Kunst  – und so mit neuem Sinn – erfüllen, ohne dabei den historischen Bezug aus den Augen zu verlieren.
 
Nach mehrjähriger „Zwangspause“ standen im September 2014 beim Tag des offenen Denkmals erstmals wieder die restaurierten und gefahrlos zu begehenden Bereiche interessierten Besuchern offen. 450 Besucher nutzten die Gelegenheit!
Auch in Zukunft wollen die Eigentümer mit der IG Schacht-Dölitz kooperieren und angemeldete Besuchergruppen an dem historischen Ort von dieser Facette des Braunkohlebergbaus im Leipziger Süden erzählen.

 

 

 "Nichts ist so mächtig wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist" (Victor Hugo)

 


 

Die Veranstaltungen an denen die übertägigen Schachtanlagen voraussichtlich (zumindest teilweise) zu besichtigen sind:

- Tag des offenen Denkmals 2016

 

 

 

Nächste Zusammenkunft der IG Schacht Dölitz:

Mittwoch 07. September 2016,
im R-Gebäude des Technologie- und Berufsbildungszentrum Leipzig (tbz)

Friederikenstraße 60, 04279 Leipzig

Beginn: 17:00 Uhr 

                    

So finden Sie den Förderturm

"Schacht Dölitz":                                                               

Größere Kartenansicht

IG Schacht Dölitz im

Bürgerverein Dölitz e. V.

c/o tbz Technologie- und Berufsbildungszentrum

Leipzig gGmbH

Friederikenstraße 60, 04279 Leipzig

 

Öffentliche Verkehrsmittel:

 

Linie 10
  Richtung Lößnig
  bis Endstelle Lößnig
Linie 11

  Richtung Markkleeberg-Ost

  bis Friederikenstraße
Linie 16

  Richtung Lößnig

  bis Endstelle Lößnig

 

 

größere Kartenansicht     
                                                                      

 

"Industriekultur zu bewahren bedeutet

großen Respekt vor der Vergangenheit und

  Mut und Engagement für die Zukunft" 

 

 

 

Links:   

 

Bürgerverein Dölitz e.V.

Der Bürgerverein Dölitz e. V. versteht sich als Interessenvertretung der hier lebenden und arbeitenden Menschen. Sie wollen Dölitz zu seinem Vorteil verändern. Dafür engagieren sie sich an den Brennpunkten vor Ort... 

mehr... 

  

 

Die denkmal hat sich als europäische Leitmesse für Denkmalpflege, Restaurierung und Altbausanierung etabliert und ist die Fachmesse...

mehr...


 

Der Verein für Industriekultur Leipzig e.V. verschafft allen Erscheinungsformen und Ausprägungen von Industriekultur in der Gesellschaft Geltung. Industriekultur ist für alle Mitglieder ein das menschliche Leben prägender kultureller und soziol. Faktor...

mehr....

 

Eine interessante und hoffnungsvolle Vision für den Erhalt der historische Förderschachtanlage Dölitz, die Projekt- u. Machbarkeitsstudie zur Revitalisierung der ehemaligen Braunkohlentiefbauanlage "Schacht Dölitz", veröffentlicht mit freundlicher Genehmigung - Dipl.-Ing. Hans-Jörg Bergholz

mehr...

   

 

Die Mitteldeutsche Straße der Braunkohle ist eine Themenstraße, die sich mit dem Abau von Braunkohle, den Rekultivierungsmaßnahmen und der ... 

mehr...

  

 

Bergbau-Technik-Park

Der mitteldeutsche Raum wurde geprägt von der jahrhunderte langen Gewinnung, Veredlung und Nutzung der Naturressource Braunkohle...

 

mehr...

 

 

  

 

 

 

Weitere interessante Informationen über den Bergbau finden Sie hier:

Bergbaumuseum Schachtanlage Knesebeck

 

Die Mailsammlung für den Erhalt des deutschen Steinkohlenbergbaus finden Sie hier:

www.pro-bergbau.de

 

 

 

 

 

 

Interessengemeinschaft im Bürgerverein Dölitz e. V.  | erika.end@schacht-doelitz.de